Über mich:

Geboren 1966 in Geesthacht verbrachte ich meine Kindheit am liebsten im Wald. Mein Berufsweg zog mich über London nach Hamburg in diverse Werbe- und Mediaagenturen.

Doch schon damals galt mein Interesse und Mitgefühl besonders den Menschen. Nebenberuflich beschäftigte ich mich damit, was sie bewegt, warum sie krank werden und wie sie gesunden können. Neben der körperlichen und psychischen Seite schaute ich mir ihre Seelen und ihre Wünsche an.

Seit 2003 lebe ich mit meinem Mann und meinen zwei Kindern in Appen. Gleichzeitig begann ich meiner Sehnsucht nachzugehen, Menschen hauptberuflich zu begleiten.
Ich absolvierte eine vierjährige Ausbildung bei Britta Oßenbrüggen zur Shiatsu-Therapeutin und eine Ausbildung in „Yoga und Shiatsu mit Kindern“. Die achtsame Berührung mit und durch Shiatsu heilte viele Teile in mir selbst, was die Qualität meiner Behandlungen steigerte. Parallel ließ ich mich zur Heilpraktikerin und Pflanzenheilkundlerin ausbilden. Meine Liebe zu und Leidenschaft für die heimischen Wildkräuter entflammte neu, wozu meine wundervollen Pflanzenlehrerinnen Elfriede Schütze und Daniela Wolff beitrugen. Zusätzlich schloss ich eine Ausbildung in schamanisch inspirierter Heilkunde (Mütternacht im Labyrinth) bei Hildegard Fuhrberg ab, um altes Heilwissen in Europa bzw. Deutschland wieder zu integrieren.
Seit 2011 bin ich Mitglied im Verein “Schamanisches Netzwerk Europa e.V.”, in dem Hildgard Fuhrberg im Vorstand ist. www.schamanisches-netzwerk-europa.de
Dieser Verein bemüht sich, eine zeitgemäße Form von authentischer schamanischer Spiritualität in Europa wieder zu beleben. Hier werden auch Qualitätsstandards für eine solche Arbeit entwickelt und diskutiert. Der Verein bietet interessante Wochenendseminare. Es gibt die Möglichkeit, sich für den newsletter einzutragen, um aktuelle Informationen zu bekommen. Auf Facebook ist der Verein auch zu finden.

2008 eröffnete ich meine eigene Naturheilpraxis und praktiziere seither mit Begeisterung und viel Liebe.

In meiner Freizeit lese ich gern Fachbücher, am liebsten über Heilpflanzen und alte Heilmethoden. Alte Volksmärchen und Parabeln aus allen Weltreligionen faszinieren mich, so lernte ich in einem Seminar von Hildegard Fuhrberg alles über die Deutungs- und Erzählweise der Geschichten, um Menschen am knisternden Lagerfeuer zu verzaubern! Nach diversen Fortbildungen in Tanztherapie und Körpertherapie beschäftige ich mich außerdem ausgiebig mit Traumdeutung.

Besonders die Workshops und Kurse der liebevollen und kompetenten Tanztherapeutin (EDP) und Coach Birgit Hartmann haben mich in meinen Lebensprozessen positiv begleitet. Ihr »Bewegtes Coaching» basiert auf dem Emotional Dance Process (EDP) nach T. S. Ohm und wird mit kognitiven Elementen aus dem Coaching verknüpft. Ein ganz-heitliches Coaching, das unser Körperwissen mit unserem Herzen und Denkprozessen verbindet. Themen wie Neues Wagen – Neue ZieleLebe deine Träume und Der eigenen Berufung auf der Spurkönnen »herausgetanzt werden«. Für mich ist diese Art von Tanztherapie so unterstützend, weil ich durch freie Bewegungen meinen Prozess in Gang bringe und dabei einfach meinen Kopf ausschalten kann. www.tanzformart.de

Träume zeigen uns, was die Seele will.

Im Jahr 2013 habe ich nach verschiedenen Fortbildungen in Traumdeutung eine Ausbildung in Frankreich zum Dream Teacher bei Robert Moss www.mossdreams.com begonnen. Seit Oktober 2014 darf ich mich Dream Teacher nennen. Mein großartiger Lehrer, Robert Moss, hatte als Kind 3 Nahtoderfahrungen und entwickelte eine hellsichtige, träumerische Begabung. Er erforschte das alte schamanische Wissen der Traumheilung, studierte die moderne Traumtherapie und begründete die wegweisende Heilmethode des „Aktiven Träumens“. Er leitet weltweit Seminare und ist Erfolgsautor.

Ich arbeite mit Gruppen, um die Technik des „Aktiven Bewussten Träumens“ zu lehren. Damit ist man in der Lage, sein kreatives Potential freizusetzen, um die tiefere Bedeutung des Daseins zu erkennen und erfüllt zu leben. Es können Lebensträume erfüllt und Verletzungen geheilt werden. So hat es auch bei mir viel Positives bewirkt.

In Arbeitsgruppen und Seminaren bilde ich mich ständig fort.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.